A Visa executive recommends buying Bitcoin as the dollar index approaches the levels that pushed BTC to $12,500

According to the data, Bitcoin (BTC) is getting closer and closer to the same push that helped it reach $12,500 at the beginning of the month

On August 28, the U.S. dollar index (DXY), reduced by the losses caused by an announcement by the Federal Reserve, revisited decisive low levels.

The factor that brought Bitcoin above $12,000 re-emerges

At the time of writing, DXY is at 92.28, the lowest value since August 19, after the index has seen years of decline. The level of 92.17 marked the lower limit of the decline, testing important lows dating back to April 2018.

Shelter assets, including Bitcoin, seem to have taken advantage of the DXY fall during the summer. Gold reached highs of $2,075, while two weeks ago BTC/USD reached $12,500.

As reported on Friday by Cointelegraph Markets filbfilb analyst, now there seems to be the possibility of a replica. On Thursday, Fed President Jerome Powell’s speech plunged DXY after days of growth.

The impact on the U.S. dollar could in fact be the only significant consequence of the announced change, considered a „non-event“ for Bitcoin, as many had already predicted.

However, the implications for the rigidity of the fiat economy have been much more serious, so much so that even some figures in the traditional trading landscape have begun to promote Bitcoin.

„Jerome Powell’s speech will make history books,“ tweeted Andy Yee, senior director of public policy at Visa.

„Never in human history have so few stolen so much from so many. Free yourself with Bitcoin.“

Monthly chart of the U.S. dollar index

 

The Fed maneuver is „good for hard assets“ like gold and BTC
According to Raoul Pal, CEO of Real Vision, Powell’s intervention confirmed the strength of Bitcoin and gold in the future, but cryptocurrency will prevail for investors.

„I believe both assets grow during periods of inflation or deflation,“ he explained to his Twitter followers.

„Many do not understand the second case. Simply put, Powell has shown zero tolerance for deflation, so the Fed will do EVERYTHING to stop it, and that’s good for the stronger hard assets: Gold and Bitcoin. Powell Wants Inflation.“

Even before the announcement, Corona Millionaire supporters were looking at the long-term consequences of the new Fed maneuver.

Saifedean Ammous, author of the famous book „The Bitcoin Standard,“ said that time will reveal the winner in the conflict between Bitcoin and fiat.

„The reduction in Bitcoin’s new offering has clearly dampened the market sale, probably helping to keep the price high or preventing it from going down more,“ he explained on August 25th on the Unchained Podcast.

„The quantitative easing of central banks and the policy of distributing money to everyone seems to have done the same for the stock market. Now, let’s see the long-term consequences of the two approaches“.

BITCOIN HAT GERADE SEINEN GRÖßTEN DURCHBRUCH ALLER ZEITEN ERLEBT

Die vergangenen Tage waren für Bitcoin eine explosive Zeit.

Nachdem die Krypto-Währung am vorletzten Wochenende bis auf 8.600 Dollar gesunken war, durchbrach sie vor wenigen Stunden 10.000 Dollar. Auf Bitstamp handelte BTC laut TradingView.com-Daten bis zu 10.429 Dollar.

Während der Vermögenswert unter den Jahreshöchstständen von 10.500 $ bleibt, bemerkte ein prominenter Analyst, dass diese Rallye den bisher größten Ausbruch von Bitcoin darstellt. Dies deutet darauf hin, dass der Krypto-Markt langfristig viel höher tendiert als er ist.

BITCOIN SIEHT MASSIVEN AUSBRUCH UND BEREITET DEN BODEN FÜR MAKRO-RALLYE

Raoul Pal, Chief Executive von Real Vision, teilte das unten stehende Diagramm mit, nachdem Bitcoin die 10.000 $-Marke überschritten hatte, und fügte den Kommentar bei:

„Hier ist es auf einer logarithmischen Skala… dies ist der größte Chart-Ausbruch bis jetzt…“

Die Grafik zeigt, dass Bitcoin jetzt über dem Abwärtstrend handelt, der sich beim Allzeithoch von 20.000 $ gebildet hat. Der technische Abwärtstrend markierte das Hoch von 14.000 $ im Jahr 2019, zusammen mit dem Hoch von 10.500 $ zu Beginn dieses Jahres.

Pal hat die Bedeutung dieses technischen Durchbruchs in diesem Thread nicht erklärt, aber er hat es in einer kürzlich erschienenen Forschungsnotiz getan.

Im April-Newsletter seiner makroökonomischen Analysefirma Global Macro Investor, den NewsBTC erhalten hat, schrieb er unter Bezugnahme auf ein Diagramm, das fast identisch mit dem obigen ist: „Ich glaube, es erreicht allein in den nächsten zwei Jahren 100.000 $“. Der einzige Unterschied war, dass, als er das Chart teilte, es den Widerstand noch nicht überwunden hatte.

Der große Run auf Bitcoin

NICHT DER EINZIGE GRUND, WARUM RAOUL PAL BULLISH IST

Der entscheidende technische Durchbruch bei Bitcoin ist nicht der einzige Grund, warum die ehemalige Führungskraft von Goldman Sachs bei der Krypto-Währung optimistisch ist.

Pal bemerkte in einem Anfang Mai veröffentlichten Twitter-Thread, dass das Zusammentreffen rekordverdächtiger fiskalischer und monetärer Stimulierungsmaßnahmen in Verbindung mit der Halbierung von Bitcoin die BTC langfristig auf Erfolgskurs bringt:

„Dies wird durch Stock-to-Flow-Modelle von PlanB bestätigt, und der Ausbruch ist fast genau bei der Halbierung erfolgt. Hinzu kommt, dass die Zentralbanken der ganzen Welt […] Geld drucken wie CRAZY. Die quantitative Lockerung der Fiat trifft auf das härteste Geld, das automatisch quantitativ gestrafft wird.

Dies führte ihn zu der Schlussfolgerung, dass Bitcoin derzeit eines der „besten Set-ups in jeder Anlageklasse hat, die ich je gesehen habe … technisch, fundamental, Geldfluss und Sanitäranlagen“.

WO KÖNNTE BITCOIN LANDEN?

Während er das Kursziel von 100.000 $ an die Börse gebracht hat, hat der Investor in der Vergangenheit eine Marktkapitalisierung von 10 Billionen $ erwähnt.

In einem Gespräch mit Max Keiser sagte Pal, dass Bitcoin schließlich mit der Marktkapitalisierung von Gold, die bei 9 Billionen Dollar liegt, konkurrieren könnte:

„Wenn es zu einem Ökosystem wird, und wir glauben, dass es das wird, und es wird das gesamte Ökosystem mit sich nehmen, dann ja, ich denke, eine Zahl von 10 Billionen Dollar ist innerhalb dieses Prozesses leicht zu erreichen“.

Zum Kontext: Eine Marktkapitalisierung von 10 Billionen Dollar entspricht einer Marktkapitalisierung von mehr als 500.000 Dollar pro Münze.